Für sauberes Wasser.

Über ARV

Der Abwasserreinigungs-Verband Heinzenberg-Domleschg (ARV) erfüllt eine wichtige Funktion im Umweltschutzbereich. Er sammelt die Abwässer der Region und reinigt sie in der Abwasserreinigungsanlage Waldau. Der Verband wurde 1972 gegründet und zählt heute 11 Mitgliedsgemeinden (Cazis, Domleschg, Flerden, Fürstenau, Masein, Rothenbrunnen, Scharans, Sils i. D., Thusis, Tschappina und Urmein).

Der Abwasserreinigungs-Verband erfüllt seine Aufgabe umweltschonend, kostengünstig und nachhaltig. Der ARV betreibt ebenfalls das Verbandskanalnetz mit einer Länge von ca. 45 km sowie diverse Pumpstationen und Regenklärbecken.


Aktuell

Flyer ARA Waldau

Der neue, aktualisierte Flyer über die ARA Waldau steht zum Herunterladen bereit.

Geschäftsbericht 2019

Aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Situation musste die DV auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Nach Absprache mit dem Präsidenten steht Ihnen der aktuelle Geschäftsbericht 2019 bereits jetzt zum Downloaden zur Verfügung.

Protokoll der ordentlichen Delegiertenversammlung

Das genehmigte Protokoll der 45. Delegiertenversammlung vom 26. März 2019 ist nun zum Download verfügbar.

Kontakt

Abwasserreinigungsanlage
ARA Waldau
Waldau 4
7408 Cazis

081 651 36 34
Mail ara-waldau@bluewin.ch

Betriebsleiter
Gaudenz Jehli

Geschäftsstelle
ARV
Unterdorf 1A
7408 Cazis

081 630 09 20
Mail info@avm-gr.ch

ARA Waldau

Die Abwasserreinigungsanlage wurde ab 1976 gebaut und 1979 in Betrieb genommen. Das Abwasser der 11 Verbandsgemeinden und Industriegebieten wird in der ARA Waldau mechanisch, biologisch und chemisch gereinigt. Allerdings konnten die verschärften Einleitbedingungen in den Vorfluter nicht mehr erfüllt werden. Aus diesem Grund und zur Sicherstellung eines langfristigen Werterhalts der Anlage wurde eine Erweiterung und Erneuerung der ARA nach den heute gültigen Richtlinien des Gewässerschutzes vorgenommen.

Die Delegiertenversammlung vom 21. Oktober 2008 genehmigte den Baukredit in Höhe von CHF 9.6 Mio. Nach Abschluss der Projektierungs- und Bewilligungsverfahren erfolgte am 11. August 2009 der Spatenstich. Nach zweieinhalb Jahren Umbauzeit konnte die erweiterte ARA wieder vollständig in Betrieb genommen werden und erfüllt nun alle technischen Ansprüche an die moderne Abwasserreinigung.

Blueprint ARA Waldau

Legende

1
Regenbecken
2
Zulaufhebewerk
3
Rechenanlage
4
Belüfteter Sand-/Fettfang
5
Vorklärbecken
6
Biologische Stufe (Denitrifikation)
7
Biologische Stufe (Wirbelbett)
8
Nachklärbecken
9
Ablauf zum Hinterrhein
10
Faulanlage
11
Stapelbehälter
12
Rücklaufstapel
13
Gasspeicher

Der Weg des Abwassers

Zulauf

Das Abwasser gelangt über ein Schneckenpumpwerk in die Abwasserreinigungsanlage. Bei Starkregenereignissen kann das Abwasser in einem Regenbecken zwischengespeichert werden, um die ARA vor hydraulischer Überlastung zu schützen.

Chemische Reinigungsstufe

Die chemische Reinigungsstufe ist in die biologische integriert. Durch Zugabe eines Fällmittels in die Belebungsbecken wird der im Abwasser enthaltene Phosphor eliminiert. Phosphor trägt in Gewässern zur Eutrophierung bei, wodurch schädliches Algenwachstum in Flüssen und Seen entsteht.

Mechanische Reinigungsstufe

Die erste Reinigungsstufe ist die mechanische Reinigung. Hier werden zunächst grobe Inhaltsstoffe (Feuchttüchlein, Lebensmittelreste u.ä.) mittels einer Rechenanlage entfernt. Im darauf folgenden belüfteten Sand- und Fettfang werden Sand sowie Öle und Fette abgetrennt. Der letzte Schritt der mechanischen Reinigung ist das Vorklärbecken, in dem sich ungelöste organische Inhaltsstoffe absetzen.

Schlammbehandlung

Der hochorganische Schlamm wird in den Faulbehältern weiterbehandelt, indem Mikroorganismen die Organik im Schlamm in energiereiches Faulgas umwandeln. Dieses Faulgas wird dann in einem Blockheizkraftwerk zur Produktion von Strom und Wärme genutzt. Nach den Faulbehältern wird der behandelte Schlamm entwässert und kann danach als Brennstoff im Zementwerk Untervaz weitergenutzt werden.

Biologische Reinigungsstufe

Nach der mechanischen Reinigungsstufe folgt die biologische Reinigung. In der ARA Waldau wird das sogenannte Hybrid-Wirbelbett-Verfahren angewendet, bei dem sich Mikroorganismen sowohl frei im Abwasser befinden als auch auf kleinen Tragkörpern ansiedeln. Diese Mikroorganismen reinigen das Abwasser von organischen Inhaltsstoffen sowie Stickstoff-Verbindungen (Nitrifikation). Vorgeschaltet ist eine nicht belüftete Denitrifikations-Zone. Nach der biologischen Reinigung wird das Wasser-Schlamm-Gemisch in den Nachklärbecken getrennt. Der Schlamm setzt sich ab und wird in die Faulanlage gefördert. Das gereinigte Abwasser fliesst aus der ARA in den Hinterrhein ab.

Betrieb und Überwachung

Neu wurde ein Prozessleitsystem eingebaut, welches die Automatisierung der gesamten Anlage übernimmt und die wichtigen Betriebsparameter überwacht. Nun können auch die Aussenstationen (Pumpwerke, Regenbecken) direkt von der ARA aus überwacht und gesteuert werden. Dies ermöglicht ein schnelles Eingreifen bei eventuellen Störfällen.

ARA Waldau in Zahlen

Erstinbetriebnahme3. Juli 1979
Abschluss der Erneuerung und ErweiterungHerbst 2017
Angeschlossene Einwohner
(ohne Industrie, Gewerbe, etc.)
1. Januar 2018
10‘706
Kenndaten ARA Waldau 2017
Gereinigte Abwassermengeca. 1‘300‘000 m³
Entsorgung
Rechengut (Abwasser)ca. 45 Tonnen
Sand (Abwasser)ca. 9 m³
Entwässerter Klärschlammca. 530 Tonnen
Produktion
Biogas (aus Frischschlamm der ARA)180‘000 m³
davon Stromerzeugung durch
Blockheizkraftwerk (naturemade star)
ca. 230‘000 kWh
Wärmeerzeugung durch
Blockheizkraftwerk
ca. 410‘000 kWh
Ausbaugrösse neu
Einwohnergleichwerteca. 26‘250
Trockenwetterzufluss max (QTW)115 l/s
Regenwetterzufluss max (2QTW)230 l/s
Erweiterung und Sanierung 2008 – 2012
und Optimierungen 2016 - 2017
BauherrAbwasserreinigungs-Verband
Heinzenberg-Domleschg (ARV)
PlanungIngenieurgemeinschaft
TOSCANO – TBF – Brüniger
ProjektleitungEDY TOSCANO AG
Investitionskosten
Erneuerung/Erweiterung
CHF 9.6 Mio

Zertifizierung

naturemade star!

ist das Qualitätszeichen für ökologisch produzierte Energie.

Der Abwasserreinigungs-Verband Heinzenberg-Domleschg mit der ARA Waldau erfüllt die Zertifizierungskriterien für das Qualitätszeichen naturemade star! und ist berechtigt, dieses gemäss den Bedingungen des Lizenzvertrages zu nutzen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

EnAW-Label!

ist das Zeichen für freiwilligen Klimaschutz und Energieeffizienz.

Der Abwasserreinigungs-Verband Heinzenberg-Domleschg setzt sich aus Überzeugung für den nachhaltigen Klimaschutz ein. Die Zielvereinbarung ist vom Bund, Kanton und Partnern der Wirtschaft anerkannt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Für ein sauberes Mittelbünden.

Dokumente
als PDF

Geschäftsbericht 2019
7.2 MB
08.04.2020
Flyer ARA Waldau
1.3 MB
01.09.2019
Protokoll 45. Delegiertenversammlung
614.0 KB
26.03.2019
Gesuch Anschlussbewilligung
77.3 KB
21.05.2016
Anschluss Reglement
55.0 KB
21.05.2016
Reglement Kostenverteilung (Wichtiger Verweis auf Art. 12 Abs. 1 Definition Abwassermengen)
69.2 KB
05.02.2017
Organisationsstatut
910.4 KB
14.02.2018